Veranstaltungsvorschau

CIAT Bernried 2017

CIAT Bernried am Starnberger See
15. Internationaler Traditionswettbewerb

Zeit: Freitag, 22. Juni bis
Sonntag, 24. Juni 2018
Ort: Bernried am Starnberger See
Anmeldung: Anmeldung deutsch
Grosse Jagd- und Kutschengala 2015

Historische Reiter- und Kutschengala 2018

Zeit: Sonntag, 02. September 2018
Ort: Schloßpark Oberschleißheim

Fahrsport

Der Pferdesport allgemein zeigt auf der einen Seite dem interessierten Zuschauer die Qualität von Reiter und/oder Fahrer und Pferd, ist aber auf der anderen Seite insgesamt von überaus großer Bedeutung für die Selektion. Die Pferdezucht wäre nicht so weit wie sie ist, hätten ihre Produkte nicht Gelegenheit gehabt, in Pferdeleistungsschauen unterschiedlicher Leistungsklassen ihre züchterische Fortentwicklung und damit Leistungsfähigkeit zu zeigen. Die Vollblutzucht macht es uns vor: nur Stuten mit hoher Rennleistung werden ebenso wertvollen Hengsten im Natursprung (auch aus Gründen der Selektion) zugeführt.

Genau deshalb macht es Sinn, sich und seine Pferde in Wettbewerben oder Pferdeleistungsschauen zu präsentieren.

Das gut durchdachte Leistungssystem bietet in der LPO alle Möglichkeiten dazu. Gegner dieses Leistungsdenkens argumentieren häufig: „... ich fahre lieber im Gelände und genieße die Natur.“ Selbstverständlich sollte das jeder zur Entspannung immer wieder tun. Doch wirklich weiter bringen den Fahrer und seine Pferde nur konsequentes Training und Vorstellen auf Turnieren.

Wie passt nun Fahrkultur und Fahrsport zusammen? Wir meinen, das passt nicht nur gut zusammen, das ergänzt sich auf wunderbare Weise. Im Turniersport kann man auch Fahrkultur und bei Traditionswettbewerben auch Fahrsport zeigen, wobei sich die Prioritäten dabei etwas verschieben.

Auch ein aktiver Traditionsfahrer wird sich an einem gelungenen Stilhindernisfahren oder einer schönen Dressur erfreuen. Auf der anderen Seite wären Gespannkontrollen –wie früher üblich- auch bei Turnieren manchmal ein Anziehungspunkt für Zuschauer.

Wie auch immer: wir brauchen den Fahrsport und wir bewegen uns zum Glück immer mehr in Richtung Schönheit, Eleganz und Vielfalt.

Mitglieder mit Biss zum Turniersport werden von zwei Trainern im Verein trainiert. Es geht sogar so weit, dass Gespanne zur Verfügung gestellt werden, wenn eigene Pferde fehlen.

Mehrmals im Jahr werden Mitglieder mit ihren oder fremden Pferden von externen Ausbildern dressurmäßig trainiert.